Marie-Schlei-Verein e.V.

Geschlechtergerechtigkeit

Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath

– Ziel 5 der UN-Agenda 2030 und der Marie Schlei Verein

Download (PDF, 2.41MB)

Jahresbericht 2015

Download (PDF, 4.3MB)

Ich bin Vorsitzende des Marie-Schlei-Vereins. Der Marie-Schlei-Verein e.V. ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, die 1984 in Erinnerung an die frühere Entwicklungshilfeministerin Marie Schlei gegründet wurde. Der Verein informiert über die Rolle der Frau in Afrika, Asien und Lateinamerika und baut partnerschaftliche Beziehungen zu den Frauengruppen und Frauenorganisationen in den jeweiligen Ländern auf. Gleichzeitig unterstützt der Marie-Schlei-Verein Selbsthilfeprojekte von Frauen für Frauen zur Verbesserung der Lebensbedingungen. Gefördert werden vor allem Ausbildungsprogramme, die den Frauen eine berufliche Perspektive eröffnen. Frauen haben eine von Land zu Land unterschiedliche Rolle, Funktion und Situation im Entwicklungsprozess. Sie brauchen Unterstützung bei einem von ihnen bestimmten Entwicklungsweg.

Der Marie-Schlei-Verein hilft den Frauen, ihren eigenen Weg zu gehen und zur Entwicklung ihres Landes beizutragen. Frauen geben Normen und Verhaltensweisen weiter. Die Versorgung der Bevölkerung im Süden hängt von ihnen ab, Kindererziehung, Haushalt, Hygiene, Gesundheit und die Sorge um den Alltag sind nach wie vor Frauen-Domäne. Ohne die Leistungen der Frauen im Süden werden Hunger, Armut, Unwissenheit und Gewalt nicht überwunden werden können. Deswegen stellen die Weltfrauenkonferenzen die Stärkung der Rolle der Frau als Schlüssel zur Entwicklung heraus. Frauen können allerdings nur dann zur umweltgerechten Entwicklung beitragen, wenn sie und ihre Pläne unterstützt werden und ihren eigenständigen Entwicklungsweg gehen können. Die Förderung ihrer Ausbildungsprojekte ist ein Schritt zur Armutsbekämpfung.

In über 500 Selbsthilfeprojekten konnte der Marie-Schlei-Verein Frauen unterstützen. Die Projekte und die Art der Ausbildung sind so ist vielseitig wie die Frauen, die sie planen und durchführen: Schweine und Geflügelaufzucht in Uganda, Obst- und Gemüseanbau in Sri Lanka oder Viehzucht und Käseherstellung in Bolivien. Allen ist aber gemeinsam, dass sie von einheimischen Frauenorganisationen entwickelt und durchgeführt werden. Unsere Partnerinnen entscheiden selbst über ‘ihr’ Projekt. Sie verwalten die benötigten Mittel selbst. Die Frauen selbst zeigen Tag für Tag, dass Mut und Engagement Veränderung herbeiführen und ihnen und ihren Familien zu einer besseren Zukunft verhelfen kann. Dafür setzen sie sich ein. Wir müssen helfen, wir müssen Partnerinnen sein. Denn ohne Frauen geht es nicht!

Mehr Information über den Marie-Schlei-Verein und zu den Veranstaltungen erhalten Sie in der Geschäftstelle des Marie-Schlei-Vereins oder auf unserer Homepage.

Marie-Schlei-Verein e.V.
Grootsruhe 4, D – 20537 Hamburg

Tel: 040 – 4149 6992, Fax: 040 – 4149 6993
marie-schlei-verein@t-online.de
www.marie-schlei-verein.de

Ich freue mich, Sie auf meiner Website begrüßen zu dürfen!